Nachhaltigkeit

Hier bekommt ihr Tipps, Tricks und Anregungen für ein nachhaltigeres Leben. Mit den folgenden Tipps tut ihr euch, den Tieren und der Umwelt etwas gutes und bringt gemeinsam mit anderen das Konsumdenken in eine neue Zeit.

Fünf Tipps für den Start:
1. Kauft regionale Produkte, Unterstützt Firmen und Organisationen aus der Umgebung und verzichtet auf das Billigfleisch aus dem Supermarkt, kauft stattdessen mal Fleisch beim regionalen Schlachter.
2. Versucht weniger Plastikverpackungen zu verbrauchen, Getränke gibt es auch in Glasflaschen, Gemüse auf dem Markt auch ohne Plastikverpackung. Für Unterwegs nehmt ihr euch selbstgeschmierte Brote mit.
3. Trinkt Leitungswasser, wenn ihr stilles Wasser nicht mögt, kauft einen Wassersprudler und verwendet euer Leitungswasser. Denn 1 Liter Leitungswasser kostet in Deutschland im Schnitt nur 0,2ct und ist in fast allen Regionen bedenkenlos trinkbar. Ihr verzichtet dadurch nicht nur auf unnötige Plastikflaschen, sondern schont auch kräftig euren Geldbeutel. Die Wassersprudler gibt es ab 50€ – eine sehr gute Alternative!
4. Stellt selbst Lebensmittel und Haushaltsmittel wie z. B. Brot, Brötchen, aber auch Wasch- und Spülmittel her. Das ist gar nicht so schwierig, meist viel günstiger als gekaufte Produkte und vor allem wisst ihr stets was drin ist!  Zu all diesen Vorteilen kommt dazu, dass ihr kaum Verpackungen benötigt und diese auch meist mehrmals benutzen könnt. Bei Lebensmittel könnt ihr euren eigenen Geschmack befriedigen und auf unnötige Zutaten verzichten!
5. Kocht selbst, lasst euch keine Fertiglebensmittel liefern und verzichtet auf FastFood. Ein Grundsatz, der nicht nur beim Abnehmen hilft. Wer selbst kocht fühlt sich lebendiger und freier, man kann selbst entscheiden was es zu Essen gibt, welche Zutaten man verwendet und spart dabei. Denn die regionalen Produkte sind gut für Mensch und Umwelt und das Kochen sorgt dafür, dass man nicht faul auf dem Sofa sitzt und fettige Produkte in sich reinschaufelt. Tipp: Gestaltet mit Freunden oder der Familie Kochtage oder -abende und kocht oder backt in Gemeischaft. Dann macht das Essen doppelt Spaß!

Mehr Informationen zu Nachhaltigkeit im Alltag bekommt man bei www.utopia.de