du gibst mir Mut

Ich fange an mich selbst zu vergessen,
war ich denn nie so von mir besessen?
Ich fange an dich für wichtig zu nehmen,
wieso kann ich mich dabei nicht benehmen?

Ich weiß nicht mehr was ich fühlen soll,
ich weiß nur das es so nicht sein soll.
Gib mir ein Lächeln und ich vergess die Welt,
sag mir ich bin der Schönste – werd’ zum Held.

Ich will dich retten – nur wovor?
Will dein Held sein – nur wofür?

Du gibst mir Mut,
das kenn ich so gar nicht,
das tut mir Gut,
ich will das so gar nicht.

Ich will das es aufhört,
will dass du mir zuhörst,
ich sag dir nicht,
ich liebe dich,
weil ich es nicht darf
sie sagen, dass ich es nicht darf!

Hörst du mich?
Flüster ich?
Na ich liebe dich!
Sag es ihnen nicht,
dafür werden sie mich jagen,
keinen Held auf den Armen tragen.

Du gibst mir Mut,
das kenn ich so gar nicht,
das tut mir Gut,
ich will das so gar nicht.

Ich will deinen Kuss,
ich will keinen Schluss,
ich will in deinen Armen liegen,
ich will für und mit dir siegen.

Ich will deine Hand halten,
ich will mit dir alles walten,
ich will für dich aufstehen,
nur für dich niedergehen.

Ich will dich,
liebe dich!

Du gibst mir Mut,
das kenn ich so gar nicht,
das tut mir Gut,
ich will das so gar nicht.